AC/DC Tickets Deutschland Tour 2015

18. Januar 2015 von Tickets-und-Karten

AC/DC Tickets für die Tour 2015 – ACDC aus Australien rocken wieder die Bühne. Auch 2015 werden die Hard-Rocker wieder die Bühnen der Welt erobern. Mit dem Namen „Rock or Bust World Tour“ wird die australische Langzeitband die Fans begeistern. Tickets sind heiß begehrt. Die Brüder Angus und Malcolm Young gründeten 1973 diese musikalische Formation. Ihre Schwester Margaret Young entdeckte auf der Nähmaschine den Begriff „AC/DC“, der für Wechselstrom und Gleichstrom steht. „Acca Dacca“ ist der australische Name von AC/DC. Jedoch wechselten die Bandmitglieder sehr häufig. Bereits 1974 steig Bon Scott ein. Mit der Scheibe „Highway to Hell“ kam der Erfolg. Ein Schulranzen wurde zum Symbol auf der Bühne. Auch dafür ist Margearet Young verantwortlich. Tragisch war der Tod von Bon Scott 1980 im Alter von 33 Jahren. Mit Brian Johnson wurde Ersatz gefunden und das Album „Back in Black“ brachte 49 Millionen Albenverkäufe und viele Verkäufe von Tickets für die Konzerte ein.

Madrid-acdc 18.JPG

ACDC geht auf Tour in 2015. Sichern Sie sich noch heute die Tickets.

Die Tournee 2015 und AC/DC Tickets in Deutschland

Die „Rock or Bust World Tour“ macht ab Mai 2015 in Deutschland Station. Tickets muss man sich rechtzeitig sichern. Die Locations sind vor allem große Stadien oder Autorenn-Strecken die viel Platz bieten. Viele Menschen und Fans werden den Weg zu den Konzerten finden und sich dieses Highlight nicht entgehen lassen. Durch die hohe Abdeckung in Deutschland sollte jeder Fan auf seine Kosten kommen. Hier kann man AC/DC Tickets kaufen:

08.05.2015 – Nürnberg – Zeppelinfeld
10.05.2015 – Dresden – Festwiese Ostragehege
14.05.2015 – Zeltweg – Zeltweg im Aichfeld
16.05.2014 – Hockenheimring
19.05.2015 – München – Olympiastadion
21.05.2015 – München – Olympiastadion
19.06.2015 – Köln – Jahnwiese
21.06.2015 – Hannover – Messe
25.06.2015 – Berlin – Olympiastadion
12.07.2015 – Gelsenkirchen – VELTINS-Arena

Die gebürtigen Schotten Angus und Malcolm Young, Bon Scott und alle anderen Mitglieder kreierten Songs, die man sofort wiedererkennt. Es reichen die Glocken von „Hells Bells“ oder die Buchstaben „T.N.T.“, um die Massen zu bewegen. Deshalb sind Tickets für die Konzerte Mangelware. „High Voltage“ aus dem Jahr 1976 hatte zum Beispiel „T.N.T.“ auf der Schallplatte dabei. Mit den Sammelwerken „Dirty Deeds Done Dirt Cheap“ oder auch „If You Want Blood You’ve Got It“ wurde die Erfolgsgeschichte fortgesetzt. Nach einer musikalisch weniger erfolgreichen Zeit spielte AC/DC den Soundtrack für den Film „Rhea M – Es begann ohne Warnung“ von Stephen King ein. In den 2000er-Jahren entstanden Alben wie „Stiff Upper Lip“ und „Black Ice“. Seit November 2014 ist das Werk „Rock Or Bust“ in den Läden und Online erhältlich. AC/DC Tickets werden auch diesmal wieder sehr begehrt sein – für diese Vorraussagung muss man kein Prophet sein.

Kommentar schreiben

Kommentar