Linkin Park

Linkin Park

Die Rockband Linkin Park: Hohe Anerkennung seit Jahren und massiver Absatz von Tickets

Linkin Park ist der seit 1999 bekannte Name einer Crossover-Rockband aus den USA (Los Angeles). Gegründet hat sich die Band bereits 1996 unter dem Namen Xero. Zwei Jahre darauf folgte 1998 der Namenswechsel zu Hybrid Theory. Aufgrund rechtlicher Streitigkeiten erfolgte die Umbennung zu Linkin Park. Mit diesem Namen wurden die Gründungsmitglieder Mike Shinoda und Brad Delson weltweit bekannt. Der Bandname bezieht sich auf den "Lincoln Park" in Santa Monica. In den "Entwicklungsjahren" bis 1999 wechselte die Besetzung der Rockband. Der bekannteste Neuzugang wurde Frontsänger Chester Bennington. Noch unter dem Namen Hybrid Theory entstand das erste Album mit gleichem Namen. Die Single "One Step Closer" wurde vor allem durch US-Radiosender rasant zu einem Mega-Erfolg. Dieser Song fand auch den Weg als Sountrack zu dem Film "Das Experiment". Als Einheizer für die "Deftones" bei deren Tournee wurde Linkin Park auch auf der Bühne bekannt. Als man 2001 zur Headliner-Tour nach Europa aufbrach, erkrankte Chester Bennington. Daraufhin mussten Open-Air-Konzerte in Deutschland abgesagt werden. Doch das hinterte die Fans nicht daran, weiterhin durch den Erwerb von Tickets der US-Band bis heute die Treue zu halten. 

Aktuelle Erfolge und Neuerscheinungen von Linkin Park

Die Alben "Reanimation", ein Remix-Album von 2002, Meteora (2003), "Minutes to Midnight" (2005) oder auch "A Thousand Suns" (2008) bestätigen den dauerhaften Erfolg. Es folgten die Scheiben "Living Things" (2011) und "Recharged " von 2013.Tickets der alternativen Rocker für die "Carnivores"-Tour 2014 sind erhältlich. Um alternativ abzurocken gibt es bereits seit Juni 2014 das brandneue Album "The Hunting Party". Damit erreichten sie schon wieder den ersten Charts-Platz in Deutschland.
 
Linkin Park spielen Konzerte in Deutschland. Kaufen Sie hier die Tickets dafür.