Service-Hotline

01 76. 70 74 69 00
Mo.-Fr. 8:00 - 18:00 Uhr

Tickets nach Städten

Versandpartner

Zahlungsarten

Marteria

Marteria
Marteria - ein Rostocker Rapper geht seinen Weg. Der Rapper Marteria wurde am 4.12.1982 in Rostock unter dem Namen Marten Laciny geboren. Er nennt sich auch Marsimoto. Seine Jugend vebrachte er als Fußballspieler bei Hansa Rostock. Doch die Musikleidenschaft überwiegte. Zunächst jedoch jobbte Marteria als Model in New York. Zurück in Rostock begann seine Rapper-Laufbahn.

Marteria - seine Erfolgsgeschichte

Als Schauspieler an der Reduta-Berlin-Schule hatte er 2003 weniger Erfolg. Sein erstes Album kam nie auf den Markt, da das Platten-Label pleite ging. Mit "Underdog Cru" ging er dann 2002 auf Europa-Tournee. Die erste Scheibe "Halloziehnation" und das Album "Base Ventura" brachten ihn die ersten Erfolge ein. Als Begleitung von Jan Delay (2007) sammelte Marteria Bühnenerfahrungen. Bekannt wurde der Rapper bei dem Bundesvision Song Contest 2009. Allerdings sprang dabei nur der 12. Platz heraus. Unter der Mitwirkung von Peter Fox, Jan Delay, Casper und Miss Platnum veröffentlichte der Rostocker Künstler das Album "Zum Glück in die Zukunft".

Weitere Aktivitäten des Deutsch-Rappers Marteria

2011 hatte er neben Klaus Doldinger, Max Herre und Joy Denalane einen Auftritt bei der ECHO-Verleihung. Ein Jahr darauf arbeitete der Sprechgesang-Virtuose am Album "Ballast der Republik" bei den Toten Hosen als Co-Autor mit. Das Projekt "Lila Wolken" mit Miss Platnum und Yasha brachte ihn mit einem Song Platz 1 der Charts ein. Seit Anfang 2014 ist sein Album "Zum Glück in die Zukunft II" auf dem Musikmarkt erhältlich. Eine "Weltreise mit Marteria" war 2013 ein Reisevortrag, den er mit dem Fotografen Paul Ripke durchführte. Dabei berichtete er über eine Reise von Europa nach Südamerika, Alaska bis hin nach Asien.
 
Als Marsimoto veröffentlichte der Rostocker die Alben "Halloziehnation", "Grüner Samt" und "Zu zweit allein".
 
Marteria tourt durch Deutschland. Kaufen Sie hier noch Tickets für seine Konzerte.