Service-Hotline

01 76. 70 74 69 00
Mo.-Fr. 8:00 - 18:00 Uhr

Tickets nach Städten

Versandpartner

Zahlungsarten

Maeckes

Maeckes

Der Hip-Hop als Lebensinhalt von Maeckes

Markus Winter wurde 1982 geboren und ist als Maeckes bekannt. Der Hip-Hop hat es dem Künstler angetan. Er behauptete über sich selbst, dass er nicht so optimal Gitarre spielen könne und auch nicht so gut singen könne. Doch seine künstlerische Laufbahn zeigt etwas anderes.

Die Karriere von Maeckes

Der Sieg bei dem "Royal Rumble Freestylebattle" 2001 brachte Maeckes erheblich nach vorne. Dabei lernte er den Rapp-Künstler Plan B kennen. Das Label "Chimperator Productions" nahm die beiden 2004 unter Vertrag. "Dayz of the Championz " (2005) war die erste Veröffentlichung. 2006 folge die Vereinigung von Maeckes mit Plan B, Franky Kubrick und Tim Xtreme als "Team Stuttgart". Gemeinsam mit den Rappern Tua und Kaas gründete er mit Plan B die Band "Die Orsons". "Als wären wir Freunde" war das erste Album der Orsons. Das "Mash-Up-Mixtape" nutze der Hip-Hopper für Stücke über Ahex Twin, Falco und The White Stripes. Das 2009 veröffentlichte Album "Null" diente als Teaser für das Folge-Produkt "KIDS". Seine Tournee 2010 mit dem Titel "Null Kids Tour" wurde ein großer Erfolg. Seine Solo-Karriere setzte er 2011 mit der EP Manx seine Karriere fort.

Die Art seiner Musik

Von Melancholie bis dilettantisch. Von Zauberei, Witz, ruhig bis dumm und intelligent. Das sind die immer wieder wechselnde Richtungen in seiner Musik und den Texten. Die Songs werden bei den Konzerten immer wieder anders präsentiert.

Die Alben und Mixtapes von Maeckes

Mäc's Mikrokosmos (2003), Der bessere Mateja Kezman Tonträger (2005), Mash-Up (2007), Kunst und Vernunft (2008), Null (2009), KIDS (2010), Mash-Up 2 (2010), Eins (2010), Manx (2011), Zwei (2014).
 
Maeckes ist ein deutscher Musiker und unterwegs in Deutschland. Kaufen Sie hier die Tickets für seine Konzerte.